ie

Prehliadač Internet Explorer nie je podporovaný

Pre správne zobrazenie stránky vám odporúčame použiť prehliadač Firefox alebo Chrome


Meilensteine

30. September 1901

Das Stadtkraftwerk in Bratislava eröffnet sein Betrieb. Auf dem Hauptplatz erleuchten die ersten Glühbirnen.

20. Dezember 1921

Gründungsvollversammlung der Gesellschaft Západoslovenská Elektrárna.

1. Juni 1922

Západoslovenská Elektrárna, úč. spol., wird protokollmäßig eingetragen und erlangt rechtlichen Bestand.

11. Februar 1942

Západoslovenská Elektrárna, úč. spol., eröffnet den Betrieb der ersten 100 kV Freileitung zwischen Trnava und Bratislava
samt Endumspannwerken 100/22 kV.

7. Dezember 1952

Die erste grenzüberschreitende 110 kV Leitung zwischen den Umspannwerken Nové Zámky auf der slowakischen und TR Kisigmánd auf der ungarischen Seite.

11. Juni 1970

Das ZSE Hochspannungsnetzwerk wird an das nationalweite 400 kV Übertragungssystem aufgeschlossen und die Stromversorgung wird zuverlässiger.

3. September 1990

Die Gesellschaft Západoslovenské energetické závody wird als alleiständiges Staatsunternehmen gegründet.

1. November 2001

Nach 55 Jahren wird ZSE wieder zur Aktiengesellschaft umgewandelt.

13. Juni 2002

Die Vertreter der slowakischen Regierung und der Gesellschaft E.ON Energie mit Sitz in München unterzeichnen einen Vertrag über die Übertragung eines 49 prozentigen Anteiles an Aktien in der ZSE an die E.ON Energie. Der Preise für diesen Anteil beträgt 330 Millionen Euro.

5. September 2002

Der 49 prozentiger Anteil der Aktien der Západoslovenská energetika, a.s., wird auf die E.ON Energie AG übertragen.

19. November 2003

EBWE - die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung und E.ON Energie schließen einen Vertrag über den Verkauf eines 9 prozentigen Anteiles in der Západoslovenská energetika, a.s. ab.

16. Dezember 2003

9% Der Aktien werden von der E.ON Energie auf die EBWE übertragen.

1. April 2004

Die ZSE harmonisiert ihre Grafik mit dem grafischen Design der E.ON Energie und fügt den Beisatz "Mitglied der E.ON Group" bei.

1. Juli 2007

Datum des rechtlichen Unbundling der ZSE. Der Betrieb des Distributionsnetzwerkes wird in die Tochtergesellschaft ZSE Distribúcia, a.s., und die Handelstätigkeiten in die Tochtergesellschaft ZSE Energia, a.s. abgespaltet. Západoslovenská energetika, a.s., ist der 100 % Eigentümer der Aktien beider neugegründeten Tochtergesellschaften. Dieses Datum markiert die Gründung der ZSE Group.

27. Mai 2008

Die Gesellschaft E.ON Energie AG, München überträgt 40 % ihrer ZSE-Aktien in Ihre 100 prozentige Tochtergesellschaft E.ON Slovensko, a.s. als Anlage

1. April 2011

ZSE Energia tritt offiziell auf den Erdgasmarkt auf.  Sie fängt an, Erdgaslieferungen Gesellschaften anzubieten. In April 2012 wird dieses Angebot auf alle Marktsegmente, inklusive kleine Gesellschaften und Haushalte, ergänzt.

1. Januar 2014

Durch das sogenannte dritte Energiepaket wurden alle Tätigkeiten, die mit der Stromdistribution zusammenhängen in die Západoslovenská distribučná, a. s. und alle Tätigkeiten, die mit dem Vertrieb zusammenhängen in die ZSE Energia., a. s. abgespaltet. Diese Änderungen treten zum 1.1.2014 in Kraft, wobei 1.100 Arbeitsstellen in die Distributionsgesellschaft übergangen sind. 

September 2014

ZSE hat das ehemalige Dieselkraftwerk vom Anfang des letzten Jahrhunderts rekonstruiert und in Betrieb gesetzt. Es dient als ein interaktives Wissenschafts- und Technikzentrum. Es wurde zum Gebäude des Jahres und zum Kulturdenkmal des Jahres ernannt.

August 2014

Die ZSE Stiftung wird gegründet, deren Tätigkeiten sich auf die Unterstützung von Projekten in den Gebieten Innovation, Bildung, Umweltschutz und Kommunitätsentwicklung richten.

Juli 2018

ZSE hat das Dampfgaskraftwerk Malženice mit einer installierten Kapazität von 436 MW in ihr Portfolio zurückgekauft.

September 2018

Die Marke ZSE Drive wird auf das Markt eingeführt. In diesem Jahr eröffnet ZSE Drive die erste 350 kW Ladestation und eröffnet den kommerziellen Betrieb des öffentlichen ZSE Drive Ladenetzwerkes.

Februar 2020

Als der erste große Stromlieferant in der Slowakei ermöglicht ZSE slowakischen Haushalten ihren Stromverbrauch durch Garantien des Stromursprunges durch Strom aus erneuerbaren Energiequellen zu decken (das Produkt Grünes Strom).

Dezember 2020

Die ZSE Group erlangt einen Mehrheitsanteil in der Gesellschaft EKOTERM, s. r. o.

Juni 2021

Die ZSE Group erlangt einen Mehrheitsanteil in der Gesellschaft BK, a. s.

1. Juni 2022

100 Jahre ab der Gründung der ZSE.